[Südtiroler Sanitätsbetrieb] – Neuer Onlineauftritt für die Vormerkungen von Fachleistungen

Übersichtlich, benutzerfreundlich und einfach in der Anwendung: So präsentiert sich die neue Webseite des Sanitätsbetriebes für die Vormerkung von ambulanten Facharztleistungen.
Neuer Onlineauftritt für die Vormerkungen von Fachleistungen: http://www.sabes.it/onlinevormerkung
Gesundheitsleistungen selbst vormerken war noch nie so einfach: Mit dem neuen Portal direkt unter www.sabes.it/onlinevormerkung oder über die Startseite des Sanitätsbetriebes www.sabes.it mit Klick auf die rechte Box „Neues Online-Portal für die Vormerkung“ können Bürgerinnen und Bürger ganz in Eigenregie ab sofort Termine für ambulante Fachleistungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes selbst vormerken, verschieben oder absagen. Benötigt werden dafür lediglich die Steuernummer und die Nummer der Gesundheitskarte. Nach der Eingabe der Daten der Verschreibung und der Auswahl der gewünschten Fachleistung werden in einem übersichtlichen Ergebnisfenster alle derzeit verfügbaren Termine aufgelistet. Die Liste zeigt gleich am Anfang den ersten verfügbaren Termin südtirolweit und anschießend alle weiteren Verfügbarkeiten in den einzelnen Gesundheitsbezirken.

Vormerkbar sind alle Erstvisiten und ausgewählte diagnostisch-instrumentelle Leistungen mit der Priorität D/aufschiebbar und P/programmiert; Anfragen für prioritäre Erstvisiten und Fachleistungen müssen hingegen telefonisch, mittels E-Mail an die Landesvormerkungsstelle oder an deren Schaltern vorgemerkt werden. 

Die Anwendung verschiedener Filterfunktionen wie etwa eine bevorzugte Struktur, bevorzugte Wochentage oder ein ausgewählter Zeitraum erlauben den Patientinnen und Patienten, den für sie günstigsten Termin zu finden. Durch einige wenige Klicks wird schließlich der ausgewählte Termin vorgemerkt und wenn gewünscht, sofort mit einer SMS bestätigt. Bei dieser Gelegenheit wird nochmals daran erinnert, dass bei der Vormerkung dem Versand von Mitteilungen von Seiten des Sanitätsbetriebes zugestimmt werden muss, um sowohl die SMS zur Bestätigung der Vormerkung als auch den Erinnerungsanruf sieben Tage vor dem Termin zu erhalten. 

Ebenso können bereits vorgemerkte Termine über das neue Portal durch die Eingabe der Terminnummer, welche bei der Vormerkung mitgeteilt wird, aufgerufen werden, um zum Beispiel den Merkzettel herunterzuladen oder den Termin auf ein anderes Datum zu verschieben oder ganz zu löschen. 

Darüber hinaus bietet die neue Seite den Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, unter dem Menüpunkt „Verfügbarkeit prüfen“ alle freien Plätze abzufragen, ohne bereits eine Verschreibung in der Hand zu halten. Dies kann nützlich sein, um die entsprechenden Wartezeiten einer bestimmten Fachleistung zu kennen. 

Der zuständige Gesundheitslandesrat zeigt sich zufrieden: „Den Bürgerinnen und Bürgern steht damit ein zeitgemäßes Instrument für die Vormerkung zur Verfügung. Termine rund um die Uhr eigenständig vormerken und verwalten zu können, das bedeutet Zeitersparnis und Unabhängigkeit von den Öffnungszeiten der Dienste. Es ist ein Schritt mehr hin zur Optimierung des Vormerksystems im Südtiroler Sanitätsbetrieb“. 

Zugleich will der Sanitätsbetrieb durch dieses Zusatzangebot die Wartezeiten am Telefon nochmal ein Stück weit senken, indem alternative Zugänge wie die neue Onlineplattform bekannter gemacht werden. Dieses Anliegen teilt auch Florian Zerzer, Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, der betont: “Das Ziel ist es, die Wartezeiten auf ein annehmbares Maß zu verkürzen, sei es für eine telefonische Vormerkung als auch für Visiten oder diagnostische Leistungen. Dazu braucht es viele verschiedene, kontinuierliche Maßnahmen und die Möglichkeit, verschieden Vormerkkanäle zu nutzen. Das neue Portal ist eine davon”.

„Mit diesem neuen Online-Angebot kann der Vormerkungsdienst des Sanitätsbetriebes zu jeder Tages- und Nachtzeit an sieben Tagen die Woche in Anspruch genommen werden“, unterstreicht Luca Armanaschi, Direktor der Abteilung Krankenhausbetreuung. „Diese maximale Flexibilität soll den verschiedenen Arbeits- und Lebenssituationen der Patientinnen und Patienten Rechnung tragen, die nicht immer mit den gewöhnlichen Öffnungszeiten der Vormerkungsstellen vereinbar sind“, so Armanaschi.

source http://www.sabes.it/de/news.asp?aktuelles_action=4&aktuelles_article_id=643157

Autore: medienfriz

Journalist

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo di WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...

Questo sito utilizza Akismet per ridurre lo spam. Scopri come vengono elaborati i dati derivati dai commenti.